Chronik

Unser Verein wurde am 5. Mai 1978 im Gasthaus Karl Kleeberger in Ramsberg gegründet. Die 11 anwesenden Gründungsmitglieder waren:

Gisela Mendl (ausgetreten) Eduard Lechner Ludwig Seitz (ausgetreten)
Rainer Schön Robert Mendl Günther Schön (ausgetreten)
Lothar Memmel (ausgetreten) Gerhard Reichert (verstorben) Helmut Henn
Hans Weihrether Karl Kleeberger (ausgetreten)

 

Der neu gegründete Verein erhielt den Namen Ramsberger Schützengemeinschaft 1978 und sollte ins Vereinsregister eingetragen und dem Schützengau Weißenburg angeschlossen werden. Nach dem der erste Schritt geschafft war begann man sofort mit dem Bau einer Schießanlage, welche in nicht einmal 2 Monaten in der Turnhalle der ehemaligen Volksschule fertig gestellt wurde. Die Anlage mit 8 Ständen wurde den Ramsberger Bürgern im Rahmen eines Bürgerschießens anschließend vorgestellt. Die offizielle Gründungsfeier fand am 21. Oktober 1978 statt. Nach Anfangs vereinsinternen Schießen sowie Freundschaftsschießen mit anderen Vereinen beteiligte sich der Verein ab dem Jahr 1979 an den Rundenwettkämpfen des Gaues Weißenburg.

 

Bau des eigenen Vereinsheims

Im Jahr 1995 wurde mit dem Bau eines eigenen Schützenhauses begonnen. Die Mitglieder haben in einer Bauzeit von über 40 Monaten großartiges geleistet, so dass im Oktober 1998 in einer offiziellen Einweihungsfeier das neue Domizil eingeweiht werden konnte.